30 Mrz

Von Tutor zu TutorIn – Tipps zur Durchführung eines Tutoriums

Lesezeit: 5 Min -

Gastbeitrag von Jens Grüb

Über mich
Momentan bin ich im 7. Semester eingeschrieben und studiere den Masterstudiengang Economics. Grundsätzlich ist der Studiengang stark volkswirtschaftlich geprägt. Neben den Schwerpunktfächern lassen sich viele Elemente von anderen Studiengängen als Ergänzungen wählen. Zusätzlich zum Studium arbeite ich als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Mikroökonomie. Weiterlesen

07 Mrz

Erster „Baden-Württemberg Tag der Lehre“

Lesezeit: 1

Auf Einladung des Wissenschaftsministeriums kamen am Donnerstag den 5. März 2015 rund 400 Lehrende und auch Studierende zum ersten „Baden-Württemberg Tag der Lehre“ nach Stuttgart.

Vorgestellt wurden Projekte baden-württembergischer Hochschulen, die sich der guten Lehre verschrieben haben, unter anderem auch Projekte der Universität Hohenheim aus dem Bereich Studium 3.0.

Die Projekte zeigen, wie sich die Hochschullehre unter den Bedingungen der Bologna-Reform auf die vielfältigen Bedürfnisse und Voraussetzungen von Studierenden einstellen und mittels neuer Methoden und vielfältiger Angebote die Lernenden bei ihrem Studium unterstützen kann. Besonderes Augenmerk legte die Veranstaltung auf die Studieneingangsphase, die von zentraler Bedeutung für ein erfolgreiches Studium ist.

Laut der projektbegleitenden Wirkungsforschung gehören zu den Erfolgsfaktoren unter anderem die Einrichtung von vorgeschalteten Semestern, Mentoren- und Patenprogrammen als auch studienbegleitende Kursen, welche die individuelle Defizite von Studierenden in den ersten Semestern beheben.

Kenntnistests helfen, leistungsschwächere Studierende frühzeitig zu identifizieren. Studienmodelle, die eine Semesterstreckung mit Fördermaßnahmen im ersten oder ab dem zweiten Semester anbieten, sind laut Studie besonders Erfolg versprechend. 

http://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/hochschulen-studium/flexibles-studium/

Tag_der_Lehre

06 Mrz

Erfahrungen – Impulse – Konzepte: Hochschuldidaktik für Professorinnen und Professoren in Baden-Württemberg

Lesezeit: 2 Min -

Am 9./10. März findet in der Evangelischen Akademie Bad Boll die Workshopkonferenz „Erfahrungen – Impulse – Konzepte: Hochschuldidaktik für Professorinnen und Professoren in Baden-Württemberg“ statt. Sie wird veranstaltet im Rahmen des LEAP-Projekts (Lehrentwicklung – Angebote für Professorinnen und Professoren), das die Universitäten Hohenheim und Tübingen zur Zeit für das Hochschuldidaktikzentrum Baden-Württemberg durchführen.

Die universitäre Lehre hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Professorinnen und Professoren in ihrer Leitungsfunktion stehen dabei stetig vor neuen Aufgaben und Herausforderungen: die Bologna-Reform mit der Einführung gestufter Studiengänge, der Qualitätspakt Lehre, die Internationalisierung, die Neukonzeption der Lehramtsstudiengänge etc. All diese Prozesse erfordern tiefgreifende Änderungen der Studienstrukturen. Damit verbunden sind didaktische Paradigmenwechsel mit dem Ziel der Verbesserung der Qualität der Lehre wie die Perspektivänderung vom Lehrprozess hin zu den Lernprozessen der Studierenden, die Kompetenzorientierung und die Forderung nach Einbezug der scholarship of teaching.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass gezielte Unterstützung notwendig ist, damit diese Herausforderungen erfolgreich und effizient bewältigt werden können. Doch erfahrungsgemäß ist die Zielgruppe der Professorinnen und Professoren durch ein allgemeines hochschuldidaktisches Workshop-Programm nur schwer zu erreichen. Damit diese Zielgruppe erreicht wird, ist ein Angebot nötig, das im Hinblick auf Formate und Themen gezielt auf ihre Bedarfe und Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Das Projekt LEAP hat zum Ziel, ein landesweites Qualifikationskonzept zu entwickeln, das diese Anforderungen optimal erfüllt. Ziel der Workshopkonferenz ist es, die vorhandenen Erfahrungen mit hochschuldidaktischen Angeboten für Professorinnen und Professoren zu bündeln und offene Problemfelder zu diskutieren. Im Kreis der Mitglieder des HDZ sollen, gemeinsam mit externen Impulsgebern, im Projekt erarbeitete Konzeptelemente überprüft und weitergedacht werden.

Weitere Informationen, sowie das Programm, finden Sie unter

http://leap-bw.de