24 Jul

Tanze Deine Promotion

Lesezeit: 2 Min -

Vor ein paar Tagen haben mir zwei meiner Blogger-KollegInnen von „Dance your Ph.D.“ erzählt. Davon hatte ich noch nie gehört. Ich fand den Titel vielversprechend und ging ins Internet.

Tatsächlich ist es eine wirklich einprägsame, erfrischende, witzige, kluge, unterhaltsame Darstellung von unterschiedlichsten Promotionsthemen.

Das erste Video, auf das ich stieß ist der Gewinnertanz des Jahres 2014 von Uma Nagendra von der University of Georgia, USA. Der Titel „Plant-soil feedbacks after severe tornado damage“, Kategorie Biologie:

Dance your Ph.D. ist ein Wettbewerb. Teilnehmen kann man in vier Kategorien: Biologie, Chemie, Physik und Sozialwissenschaften. Der/die GewinnerIn jeder Kategorie erhält 500 US Dollar. Der/die GewinnerIn aller vier Kategorien erhält zusätzlich 500 US Dollar und eine Reise zur Standford University.

Der Initiator ist John Bohannon. Doktor der Molekularbiologie und Wissenschaftsjournalist. In einem TED-Talk erklärt er die Idee:

 

Gewinner in den anderen Kategorien 2014:

Chemie:
Saioa Alvarez, University of Basque Country, Spain,
„Reduced-fat mayonnaise: Can’t maintain it’s stability“

Physik:
Hans Rinderknecht, Massachusetts Institute of Technology, USA,
„In the Ring: A Fussion Odyssey“

Sozialwissenschaften:
David Manzano Cosano, Complutense University of Madrid, Spain,
„‚Discovery‘ of the Pacific: International Relationships within the Spanish Oceanic continent“

Was hat das Ganze mit Hochschuldidaktik zu tun?

  • Es geht darum, die Kernaussage/n auf den Punkt zu bringen.
  • Eine Darstellung zu finden, die diesen Kern für andere nachvollziehbar macht.
  • Von Power-Point als DEM Darstellungsinstrument weg zu kommen und sich eine andere, vielleicht bessere Darbietung zu überlegen. Ob es nun Tänzer sind oder Spielzeugfiguren und -tiere, Miniaturhäuser, -autos, -bäume etc. ist der Kreativität eines jeden überlassen.

Link:
Sciencemag